Berichte der von uns Geförderten

Besuch der Gesamtschule Fischbach, Klassen HR7 im Mathematikum Gießen.
Die Lehrerin schreibt uns dazu:

Sehr geehrte Bürgerstiftung,
endlich komme ich dazu, mich bei Ihnen dafür zu bedanken, dass Sie den Klassen HR 7 a und b den Ausflug ins Mathematikum ermöglicht haben. Die Fotos geben Ihnen ein paar Impressionen.
Den Schülerinnen und Schülern hat es sehr viel Spaß gemacht, und sie konnten Mathematik einmal auf eine andere Art erfahren.
The Clown Who Lost His Circus
Bericht der Max-von-Gagern-Schule zu der von uns geförderten Veranstaltung
2017-06-14 The clown who lost his circus[...]
PDF-Dokument [298.4 KB]
Dank der Max-von-Gagern-Schule für unser Projekt Junge Künstler/ Tanz
Junge Künstler 2017 -MvG.pdf
PDF-Dokument [454.8 KB]

Zum Projekt "Mittagsmahl" schrieb uns die Schule

Im Hauptschulprojekt der Eichendorffschule ist das gemeinsame Mittagessen, bei dem gemeinsam im Klassenverband mit dem Klassenlehrer gegessen wird, ein wichtiger Bestandteil des Projektes.
Die Schülerinnen und Schüler gehen in der Regel an 3 Tagen in der schuleigenen Mensa essen, an einem Wochentag kochen sie selbst gemeinsam mit ihrem Klassenlehrer.
Die Kosten für das Mittagessen (3,80 € pro Essen) werden von den Eltern getragen.

 

Ist die Kostenübernahme durch die Eltern, auf Grund der familiären Situation nicht möglich, kann beim Main-Taunus-Kreis ein Zuschuss beantragt werden.
Für Familien, die die Kriterien für den staatlichen Essenszuschuss nicht erfüllen, konnten wir dankenswerter Weise die Bürgerstiftung Kelkheim gewinnen, die mit ihrem Projekt „Mittagessen Hauptschule“ das Mittagessen unserer Hauptschüler nun schon im dritten Jahr  maßgeblich bezuschusst. Mit dieser Aktion ist allen Hauptschülern die Teilnahme am gemeinsamen Mittagstisch ermöglicht worden.

 

Dank der Anne-Frank-Schule Klasse Bo3-4 und der Praxisklasse der EDS für die Buchenwald-Fahrt
Bericht zur Fahrt nach Buchenwald und die Besichtigung der Gedenkstätte an das Konzentrationslager
AFS Dank Buchenwald2016.pdf
PDF-Dokument [828.8 KB]
Dank der Rossertschule, Klasse 4
Dank der Rossertschule, 4. Klasse für die durch die Bürgerstiftung geförderten Ausflüge
Rossert Dank super4.pdf
PDF-Dokument [1.8 MB]
Berichte der Rossertschule, 4. Klasse zur Fahrt nach Trier am 4.7.2016
Rossert4 Dank Trier.pdf
PDF-Dokument [497.0 KB]
Berichte der Rossertschule, 4. Klasse zur Experiminta am 19.4.2016
Rossert4 Dank ExperiMINTA.pdf
PDF-Dokument [236.6 KB]

Projektwoche der Anne-Frank-Schule

 

Projekt "Aus alt mach neu"

Während des Wochenprojekts  "Aus Alt mach Neu" kreierten Schülerinnen und Schüler aus alten Kleidungsstücken und aus Aluminium-Kaffeekapseln neue trendige Mode und Schmuck.
Gute Ideen und praktische  Tipps für die Schmuckherstellung erhielten Sie bei einem Besuch des Goldschmiedehauses in Hanau. Ein Goldschmied führte durch die Ausstellung und in einem anschließenden Workshop konnte jeder ein Schmuckstück selbst herstellen.

Bericht zur von uns geförderten Fahrt nach Colmar der Gesamtschule Fischbach, Klassen R10/R9 und G9a

 

Colmar
Unsere diesjährige Französischfahrt ging nach Colmar, einer Stadt im Elsass. Um dort hinzufahren trafen wir uns am 01. Juli um 7.40Uhr gemeinsam mit den Klassen R10/R9 und G9a am Schulparkplatz. Die Fahrt dorthin dauerte etwas  länger als geplant, da es zwischendrin immer wieder kleinere Staus gab. Ca. um 12.00Uhr trafen wir dann in Colmar ein. Wir liefen vom Busbahnhof zum l’office de tourisme. Dort meldeten wir  uns für die Stadtführung an, die wir dank der Bürgerstiftung Kelkheim machen konnten. Diese dauerte ca. 1,5 Stunden. Die Stadtführerin führte uns dann einmal durch die Stadt und erzählte uns viel Allgemeines (über den Elsass, das Wahrzeichen – den Storch etc.) und über historische Sehenswürdigkeiten (z.B. das Dominikanerkloster). Sie redete während der Führung deutsch, aber übersetzte uns viele Sätze auch auf Französisch. Es gab dort viele alte historische Gebäude, die in verschiedenen Epochen & Stilen erbaut wurden. Danach hatten wir Freizeit und konnten die Stadt alleine in Gruppen erkunden. Es gab überall viele kleine gemütliche Cafés und Restaurants. Zuerst waren wir in einem Restaurant, wo wir Crêpes, Burger und Flammkuchen gegessen haben. Danach sind wir nochmal durch die Stadt gelaufen und haben uns alles in Ruhe angeschaut. Colmar ist wirklich wunderschön und wir hatten Glück mit dem Wetter! Wir haben schließlich an einem Brunnen eine gute  Sitzmöglichkeit gefunden und uns dort ausgeruht. Um 16.15 ging es dann wieder mit dem Bus nach Fischbach. Wir fanden den Tag alle sehr gelungen und hatten wirklich Spaß.
Von Luca- Emily

3 Dinosaurier, gemalt von einem Kind der Pestalozzischule, 1. Klasse, nach dem Besuch des Senckenberg-Museums
Dinobild 2016 Kl1.doc
Microsoft Word-Dokument [1.9 MB]
Vielen Dank für ein wunderschönes Projekt
Das schrieb uns die Rossertschule mit einem Foto ihrer kleinen Künstler und Kunstwerke
Rossert Dank klKünst2016.pdf
PDF-Dokument [3.7 MB]
Dank der Klasse B01 der EDS für den Besuch des Films "Waldja, ein Mädchen aus Saudi-Arabien"
Die Schüler und Schülerinnen der Klasse schreiben, was für sie an dem Film besonders bemerkenswert war.
EDS B01 Film Waldja20160307.pdf
PDF-Dokument [731.2 KB]
5 Sinne werden wahr
Die Erlebnisse der 2. Klasse der Pestalozzischule auf Schloss Freudenberg.
Beschreibung zu den Bildern hier unten
Die 5 Sinne werden wahr.pdf
PDF-Dokument [9.7 KB]
Dank der Anne-Frank-Schule für den Besuch "Das doppelte Lottchen" im Theater Wiesbaden
AFS Dank Weihn-Theater2015.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]
Course Camargaise
Bericht der EDS-Leistungskurse über einen Course Camargaise (provenzalischer, nicht-tödlicher Stierkampf in Arles) bei der Studienfahrt nach Avignon und Arles
15 11 09 Course_camarguaise.pdf
PDF-Dokument [46.1 KB]

Gruppenbild der Anne-Frank-Schüler/-innen am großen Springbrunnen als Dank für den Besuch im Palmengarten, Juli 2015

Dank der Rossertschule
So bedankt sich die Rossertschule für das Dichterprojekt und das Preisgeld
Dank Rossert klKünstler.pdf
PDF-Dokument [2.7 MB]

Dank der Anne-Frank-Schule für den Besuch im Bibelmuseum

Dank der Klasse H7/8 der Eichendorffschule für Englisch-Lexika und Schreibmaterial

Pestalozzischule 1. Klasse im Senckenberg-Museum
Dank der Klassen 1a,b,c der Pestalozzischule für den Besuch im Senckenbergmuseum am 20.3.2015
Pesta1 Senckenberg.pdf
PDF-Dokument [2.5 MB]
Bericht zum Theaterbesuch des Mathe-Leistungskurses der Eichendorffschule Q3 in Dublin am 13. Okt. 2014
Bericht Theaterbesuch Dublin.pdf
PDF-Dokument [59.2 KB]

Besuch der "Kleinen Ruppertshainer Ferienspiele" im Palmengarten.

Am Freitag, dem 24. Oktober, trafen wir uns um 09:00 Uhr am Bahnhof Kelkheim, um mit 13 Kindern zum Palmengarten in Frankfurt zu fahren. Dort wurden wir für die Teilnahme an einem "Kakao-Workshop" in 2 Gruppen eingeteilt.
Nachdem die Kinder aus Kakaobohnen, die gemörsert werden mussten, Puderzucker, Vanille und Kokosfett eine Schokocreme hergestellt und diese dann mit Butterkeksen und Bananen verspeist hatten, gab es eine kurze Erklärung über den Sinn von fair gehandelten Produkten.
Danach ging es zum theoretischen Teil ins Tropenhaus. Dort sahen wir alle Pflanzen, die wir schon als Zutaten für die Schokocreme kennen gelernt hatten : Kakaopalme, Vanillepflanze, Zuckerrohr und Kokospalme.
Wir erfuhren, wo die Pflanzen ursprünglich beheimatet waren und wo sie heute angebaut werden. Zum Abschluss wurde uns erklärt, wie und mit welchen Zutaten Schokolade hergestellt wird.
Wieder durften wir alles probieren : fermentierte Kakaobohnen ("iiiih - sauer..."), geröstete Kakaobohnen (ziemlich bitter), Kakaobutter (wurde von den Mädchen sofort als Lippenpflege benutzt) und Kokoschips.
Mit einem kräftigen Applaus bedankten wir uns bei unseren netten Führerinnen.
Weil das Wetter so gut war und die Jungs sich dringend austoben mussten, blieben wir noch ein Weilchen im Palmengarten. Schließlich hatten alle Hunger und so liefen wir zu einem Döner-Imbiss, wo wir alle Platz hatten, um gemeinsam ein Mittagessen einzunehmen.
Weil wir sparsam waren und alle ihr mitgebrachtes Wasser tranken, gab es auf dem Rückweg zur U-Bahn noch eine Kugel Eis für jeden.
Um 17 Uhr waren wir wieder zurück in Kelkheim. Für die Kinder war es ein rundum gelungener Ausflug.
Hiermit möchten wir uns herzlich bei der Bürgerstiftung bedanken, die uns diesen Ausflug ermöglicht hat."
 
Gabriele Kamm

 

Max-von-Gagernschule Klassen 2 und Intensiv im Opelzoo
KZ20141023MvG OZoo.doc
Microsoft Word-Dokument [239.5 KB]
Zoobesuch der Pestalozzischule Kl 2b
Bericht und Foto zum Zoobesuch
Pesta2b Zoo-Bericht Juli14.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
Rossertschule im MMK
Dank der Rossertschule für den Besuch im Museum für Moderne Kunst Frankfurt
Rossert-Dank MMK.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
Albert-von-Reinach-Schule Kl 4
Bericht zum Experiminta-Besuch
ExperiMINTa2 AvR4.pdf
PDF-Dokument [2.6 MB]
Fotos zum ExperiMINTa-Besuch der A.-v.-Reinach-Schule
Rossert-Schule Klasse 1
Dank für Zoobesuch Juni 2014
Rossert-Dank Zoo.pdf
PDF-Dokument [848.0 KB]

Kurzbericht zu unserem Ausflug am 11.06.2014 zum Museum für Kommunikation in Frankfurt.

Nach einer schönen Einstimmung in das Thema "Post und Briefe schreiben" auf der Grundlage des Bilderbuchs "Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte" am Dienstag, machte sich die Projektgruppe am Mittwoch auf den Weg ans Museumsufer. Dort erhielten wir zunächst einen Brief vom Löwen, der uns schon ein wenig auf den anstehenden Besuch und Workshop einstimmte. Während des Workshops "Kinderpost" schrieben sich die Kinder gegenseitig Briefe, die sie dann nachmittags Zuhause öffnen durften. Somit erfuhren sie, wie schön es ist, einen Brief zu bekommen. Außerdem wurden die Kinder durch die Ausstellung geführt. Besonders beeindruckend waren für die Kinder die Briefkästen aus den verschiedenen Zeiten und natürlich der Postbus. Der Ausflug ins Museum für Kommunikation war in der Reflexion des Projekts häufig das, was den Kindern am besten gefallen hat. Es war ein wirklich schöner, informativer und lehrreicher Ausflug!

Ein herzliches Dankeschön für die Unterstützung dieses Projekts, das einen bleibenden Eindruck hinterlassen und Interesse am Thema "Post und Briefe schreiben" bei den Kindern geweckt hat.

 

Grundschule Sindlinger Wiesen

 

Pestalozzi-Schule Klasse 2
Bericht zum Besuch im Bibelhaus Frankfurt, März 2014
Besuch Bibelhaus Ffm 2014-03-27.docx
Microsoft Word-Dokument [3.1 KB]
EDS Klasse G7: Dank für den Besuch im Schülerlabor der Merck AG, Darmstadt im Januar 2014
SchuB2, Eichendorffschule und BO3, Anne-Frank-Schule:
Bericht zum Besuch des KZ Buchenwald, Okt. 2013
Buchenwald-Dank SchuB2.doc
Microsoft Word-Dokument [27.5 KB]
Ein Dankeschön der Klasse 2a der Max-von-Gagern-Schule für die Fahrt zum Mathematikum in Gießen 2013
Rossertschule Klasse 4
Dank für Ausflug zur Saalburg, Juli 2013
Rossert4-Dank 07-2013.pdf
PDF-Dokument [1'003.8 KB]
SchuB-Klasse
Bericht zum Besuch der Berufsprobierwerkstatt in Korbach, Juni 2013
Berufsprobierwerkstatt_Buergerstiftg_m.p[...]
PDF-Dokument [318.8 KB]

Aktuelles

 Pünktlich zum 2. Advent schneit es wieder, und zwar kräftig. Trotzdem blüht noch eine Rose im Garten - Erinnerung an wärmere Tage. Hoffentlich hat jetzt jede und jeder eine warme Stube.
Die Bürgerstiftung und ihr Förderverein wünschen allen Stiftern, Spendern, Mitgliedern, Förderern und Freunden
mit ihren Familien eine besinnliche und  friedliche Adventszeit
.

Unser Projekt "Mittagsmahl" (Bericht. dazu hier) geht schon ins 5. Jahr, 10 Schüler und Schülerinnen erhalten unseren Zuschuss zum gemeinsamen Schulmittagessen.

Bitte spenden Sie für das Projekt direkt an uns (s. unten) oder über "betterplace" unter dem link

www.betterplace.org/p37606

Bitte helfen Sie uns auch 2017
bei der Fortsetzung unserer Projekte.

Freundlich zugedachte Spenden bitte auf unser Konto
IBAN: DE67 51050015 0277 002 739; BIC: NASSDE55XXX

Für Spenden ab 50 Euro erhalten Sie in jedem Fall eine Zuwendungs-bescheinigung von uns. Für Spenden unter 50 Euro bitten wir, unseren vereinfachten Zuwendungsnachweis (nachstehend download zum Ausdrucken) in Verbindung mit Ihrem Zahlungsbeleg zu verwenden.

Vereinfachter Zuwendungsnachweis
Vereinf Sp-nachweis.pdf
PDF-Dokument [158.2 KB]

Schon zum 4. Mal haben wir das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen/ Initiative Bürgerstiftungen bekommen, jetzt für die Jahre 2017-2020

Sie möchten die Stiftung unterstützen oder im Förderverein Mitglied werden ?

E-mail: info@buergerstiftung-kelkheim.de oder
foerderverein@buergerstiftung-kelkheim.de

Hier finden Sie den Aufnahmeantrag zum Förderverein

 

Spendenkonten:

Bürgerstiftung Kelkheim

IBAN: DE67 51050015 0277 002 739;
BIC: NASSDE55XXX

 

Förderverein Bürgerstiftung Kelkheim e.V.

IBAN: DE48 51050015 0277 001 335,
BIC: NASSDE55XXX

Hier können Sie auch online einen Lastschriftauftrag für Ihre Spende erteilen

 

Spenden und Zustiftungen sind bei der Steuer abzugsfähig. Für Zuwendungen ab 50 Euro erhalten Sie von uns eine Bescheinigung, bei kleineren Zuwendungen bitten wir, Ihrem Finanzamt den Vereinfachten Zuwendungsnachweis (nachstehend download zum Ausdrucken) in Verbindung mit Ihrem Zahlungsbeleg einzureichen.

Zustiftungen aus Erbschaften sind erbschaftssteuerfrei.

Vereinfachter Zuwendungsnachweis
Vereinf Sp-nachweis.pdf
PDF-Dokument [158.2 KB]

Sie sind der

Besucher unserer neuen homepage

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Bürgerstiftung Kelkheim

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.